KulturWerkWoche in Corona-Zeiten

Da ich momentan etwas Probleme damit habe, die entsprechenden Tickets „corona-fähig“ zu gestalten,können Sie mich gerne anrufen und telefonisch Karten bestellen:

Arnold Pfeifer , Tel. 06661 – 71490 oder 0176 – 44459693 mobil gerne auch per whattsApp

Die Corona-Welle hat auch die diesjährige KulturWerk-Woche erfasst.

Zum Glück gibt es noch Viren ganz anderer Art. Wir jedenfalls werden jedes Jahr aufs Neue vom Kultur-Virus befallen und lassen uns bereitwillig infizieren.

Zwar mussten wir unser vorgesehenes Programm stutzen, aber einschränkende Bedingungen erzeugen manchmal erstaunliche Nebenwirkungen.

Schon die Sommer- Ausstellung „Kunst & Natur“, ausnahmsweise nicht in Hutten –Heiligenborn sondern auf der Mauerwiese in der Mitte Schlüchterns, fand unerwartet große Resonanz.

Und jetzt zur KulturWerk-Woche verlangen Abstandsregeln und Hygienekonzepte neue Ideen für die Gestaltung der Abende.

Aber wie wir alle wissen: mit Abstand sieht man die Dinge anders, manchmal sogar klarer. Das Wechselspiel von Nähe und Distanz, auch unsere Bewegungsradien werden uns bewusster.

Die entstehenden notwendigen Zwischenräume können sogar künstlerische Impulse sein. Lassen Sie sich als Zuschauer von der verwandelten Atmosphäre bei den Veranstaltungen überraschen.

Das Motto dieser 11. KulturWerkWoche „Wachstum überDenken“ darf als Antwort auf die Situation verstanden werden. Und als Appell: regionaler, nachhaltiger, solidarischer, phantasievoller.

Der Einführungsvortrag und zwei „regionale Abende“ tragen diesem Leitgedanken im Besonderen Rechnung.

Und noch eine wichtige Neuerung:

wir vom KulturWerk freuen uns, ab jetzt gemeinsame Veranstaltungen mit dem Theatrium Steinau anbieten zu können. Den Beginn macht die Kabarettistin Anka Zink am Donnerstag, 12.11, 20 Uhr 10 dort im Theatrium.