Posted on

The Dying Swan

18_11

Dying Swan“ –

Ein Homage an Dorle Obländer, a beautyful swan.

Nichts ist so wundervoll wie das Leben. Nichts so brutal wie der Tod. Abschied zu nehmen ist schmerzhaft. Die Ängste bedrohlich. Die Verzweiflung bedrückend. Aber die Momente sind stark. Real. Hier und jetzt.

Choreografin und Kulturpreisträgerin Monica Opsahl versuchte die Hilflosigkeit, die sie spürte als ihre Künstler-Kollegin Dorle Obländer todkrank wurde, tänzerisch auszudrücken. The Dying Swan, beschreibt das Inferno von Freude, Trauer & Erinnerungen sowie die Dankbarkeit, die Menschen spüren, wenn sie voneinander gehen müssen. Zur Musik von Joby Talbot, „Dying Swan Piano Suite 1-3“ führt die Choreografin durch 3 Phasen: Das Leben miteinander. Der Weg des Abschieds. Die Zeit die folgt.

Ausdrucksstark lässt Tanzkompanie ARTODANCE uns spüren, was es heißt, wenn die Realität das Leben überholt.

Preis20